UZH-Rektor und Vizepräsident der UZH Foundation, Prof. Dr. Michael O. Hengartner, wurde am 4. September 2019 vom Bundesrat zum neuen Präsidenten des ETH-Rats gewählt und wird somit seine Funktion als Rektor der UZH, aber auch als Vizepräsidenten des Stiftungsrats der UZH Foundation per Ende 2019 niederlegen.
 
Der Stiftungsrat der UZH Foundation bedauert den Weggang von Michael Hengartner sehr, freut sich aber gleichzeitig für ihn über diesen bedeutenden Karriereschritt. Bei der UZH Foundation hat er als Vizepräsident und gestaltende Kraft in den vergangenen fünf Jahren wichtige Impulse gesetzt und die Entwicklung des noch relativ jungen Hochschul-Fundraisings mit persönlichem Engagement massgeblich geprägt.

Hengartner News

Michael Hengartner (53) promovierte 1994 am Massachusetts Institute of Technology im Labor von Nobelpreisträger H. Robert Horvitz. Danach leitete er bis 2001 eine Forschungsgruppe am Cold Spring Harbor Laboratory in den USA. Vor neunzehn Jahren wurde er Professor am Institut für Molekulare Biologie der UZH. Von 2009 bis 2014 war er Dekan der Mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät. Seit 2016 ist Hengartner zudem auch Präsident von swissuniversities, der Dachorganisation der Schweizer Hochschulen. Michael Hengartner ist seit Februar 2014 Rektor der UZH und seit März 2014 Vizepräsident der UZH Foundation, der Stiftung der Universität Zürich. Seine Tätigkeit als ETH-Ratspräsident wird er am 1. Februar 2020 aufnehmen.

Der Stiftungsrat und die Geschäftsstelle der UZH Foundation gratulieren Michael Hengartner ganz herzlich und wünschen ihm in seiner neuen anspruchsvollen Funktion viel Erfolg. Die Stiftung der Universität Zürich verliert mit ihm eine wichtige Persönlichkeit – nicht nur in seiner Funktion als Stiftungsrat, sondern auch als stets umgänglicher und inspirierender Mensch.

Wir sind gespannt auf das neue Kapitel, das nun geschrieben wird, und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit seinem/r Nachfolger/in.

Quelle: UZH

 



X