Unterstützung von Studierenden der Literatur und Geschichte

Salomon David Steinberg small

Salomon David Steinberg wurde am 25. Juni 1889 in Luzern geboren und galt als einer der wenigen expressionistischen Schriftsteller der Schweiz. Er war jüdischer Herkunft und studierte Geschichte, deutsche Literatur und Philosophie in Berlin und an der Universität Zürich (UZH), wo er 1913 promovierte. Steinberg hat sich sein Leben lang für die Armen eingesetzt und fühlte sich immer mit den Studenten seiner Fakultät der UZH verbunden. Aus diesem Grund und auf seinen Wunsch hin gründete im 1966 seine Frau Lea Steinberg-Jacobson, kurz nach seinem Tod, die Salomon David Steinberg-Stipendien-Stiftung, die Promotionsstipendien für Geisteswissenschaftler vergibt. Im 2019 wurde die Stiftung als Salomon David Steinberg Stipendienfonds unter dem Dach der UZH Foundation integriert. Der Fonds bleibt als unselbständige Stiftung seinem ursprünglichen Förderzweck treu.

Ziele und Zweck
Der Fonds ermöglicht Doktorierenden der deutschen Literaturwissenschaften oder der Geschichte an der Universität Zürich durch Stipendien den Abschluss selbstständiger wissenschaftlicher Arbeiten.

Förderbeirat
Der Förderbeirat setzt sich aus folgenden Personen zusammen:

  • Prof. Dr. Philipp Theisohn (Deutsches Seminar)
  • Prof. Dr. Monika Dommann (Historisches Seminar)
  • Prof. Dr. Wolfgang Behr (Prodekan Forschung, Philosophische Fakultät)
  • Prof. Dr. Michael Schaepman (Prorektor Forschung)

Fördersumme
Jährlich können zwei Stipendien à 20‘000 Franken vergeben werden. Dabei werden die beiden Seminare Literatur und Geschichte gleichermassen berücksichtigt.

Förderkriterien
Die Bewerbungsunterlagen zur Beurteilung der Gesuche können zweimal jährlich jeweils per
1. März und per 1. September bei der UZH Foundation eingereicht werden. Um ein Gesuch einzureichen laden Sie bitte das Bewerbungsformular herunter, füllen Sie es aus und ergänzen Sie es mit den folgenden Elementen:

1. Inhaltsverzeichnis
2. Begleitschreiben mit bisherigen Resultaten, aktueller Stand der Promotionsarbeit und Zeitplan
3. Referenzschreiben des Betreuenden
4. Provisorische Einleitung
5. CV

Sämtliche Unterlagen sollten kurz und prägnant formuliert werden. Die eingereichten Gesuche werden in Bezug auf Machbarkeit, fachwissenschaftliche Bedeutung, sowie Vorgehensweise und Methodik durch den Förderbeirat beurteilt.

Weitere Bestimmungen
Bei den Stipendien handelt es sich um einmalige Unterstützungszahlungen, die keine festen Anstellungen mit Sozialleistungen beinhalten. Eine Beteiligung an die Druckkosten der Dissertation ist leider nicht möglich. Um ein Gesuch einreichen zu können, müssen die Antragstellerinnen und Antragsteller Doktorierende der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich (UZH) sein.

Einreichung
Die Gesuche müssen elektronisch als PDF-Datei in einem Dokument über folgende E-Mail eingereicht werden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte fügen Sie in der Betreffzeile Ihrer E-Mail „Gesuch Salomon David Steinberg Stipendienfonds“ ein. Postalisch eingereichte Gesuche können leider nicht berücksichtigt werden. Bei Fragen steht Ihnen Rahel Peter-Zangerl, Telefon 044 634 61 89, gerne zur Verfügung.

Hier finden Sie das Bewerbungsformular zum Herunterladen.

Ihr Engagement
Wollen Sie spannende Forschungsprojekte und Studierende der Literatur oder der Geschichte bei der Umsetzung ihrer wissenschaftlichen Arbeiten finanziell unterstützen? Mit einer Spende engagieren Sie sich für junge Forschende, damit neue Erkenntnisse geschaffen werden, die wiederum weiteren Studierenden zu Gute kommen.



X