Junge Medizinforschende an der
Universität Zürich fördern

Der Stiftungsfonds für medizinische Forschung fördert besonders viel­versprechende Medizinforschung von jungen Angehörigen der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich (UZH). Die dabei entwickelten Behandlungs­methoden sollen innerhalb der Medizinischen Fakultät angewendet werden.

Forschung in der Humanmedizin

Der Stiftungsfonds wurde im Jahr 2002 gegründet und 2019 als Stiftungsfonds für medizinische Forschung unter dem Dach der UZH Foundation integriert. Der Fonds bleibt als unselbständige Stiftung seinem ursprünglichen Förderzweck treu. Die Stiftung unterstützt ausschliesslich Projekte von Personen, die innerhalb der medizinischen Fakultät tätig sind. Die Finanzierung dieser Projekte kann, sofern gutgeheissen, vollumfänglich durch die Stiftung übernommen werden.

Förderbeirat

Der Förderbeirat setzt sich aus folgenden Personen zusammen:

  • Prof. Dr. Maries van den Broek, Vizedekanin Forschung, Inst. für Exp. Immunologie UZH, Vorsitz

  • Prof. Dr. Amedeo Caflisch, Direktor Biochemisches Institut UZH

  • Prof. Dr. Holger Moch, Direktor Institut für Pathologie und Molekularpathologie USZ

  • Prof. Dr. Anne Müller, Institut für Molekulare Krebsforschung UZH

  • Prof. Dr. Susanne Walitza, Dir. Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie UZH



IHR KONTAKT

Tonja Küng
Executive Assistant

+41 44 634 61 91

E-Mail